Allgemeine Informationen:

Pferde Blutgruppenfaktoren

Wie bei Menschen, haben auch Pferde eine vielzahl unterschiedlicher Blutgruppen mit verschiedenen Blutgruppenfaktoren. Die wichtigsten sind Aa, Qa, Qb und Qc.
Durch eine Blutgruppenbestimmung kann sichergestellt werden, dass Tiere mit kompatiblen Blutgruppenfaktoren gepaart werden. Neonatale Isoerythrolyse (NI) tritt bei einer inkompatiblen Paarung auf. Der inkompatible Hengst (Aa, Qa, Qb and Qc) vererbt diese Faktoren an das Fohlen.

Die Stute kann durch kleine Risse (Mikroläsionen) während der Geburt mit diesen Faktoren in Kontakt kommen und Antikörper bilden. Ungefähr 90% der NI-Fälle bei Pferden wird durch die Blutgruppenfaktoren Aa, Qa, Qb oder Qc verursacht.

Verfügbare Tests:

  • H300 – Blutgruppenprofil (Untersuchung vor der Bedeckung/ Besamung)
  • H301 – Serum-Antikörper (Untersuchung vor dem Abfohlen)
  • H302 – NI Untersuchung (bei erkrankten Fohlen)
  • H303 – Untersuchung der Kolostralmilch (vor der Lagerung)

Mehr Informationen zu den einzelnen Tests und zur Bestellung finden Sie weiter unten.

Neonatale Isoerythrolysis (NI)

Neonatale Isoerythrolyse (NI) ist eine potenziell tödliche Fohlenkrankheit. Die Antikörper in der „Erstmilch“ (Kolostralmilch) greifen die roten Blutkörperchen des Fohlens an. Dies kann zu schwerwiegenden Symptomen wie Anämie, Gelbsucht, Organschäden und im Fall einer fehlenden Diagnose sogar zum Tod führen. Das Risiko, ein Fohlen durch Neonatale Isoerythrolyse zu verlieren, kann vermindert werden, indem man die Paarung von Stuten mit Hengsten mit inkompatiblen Blutgruppen vermeidet. NI tritt selten beim ersten Fohlen auf. Die Wahrscheinlichkeit von NI erhöht sich mit jeder weiteren inkompatiblen Paarung. Das Auftreten von NI ist stark abhängig von der Anzahl an verschiedenen Blutgruppenfaktoren in einer Zuchtpopulation.

Tiere, die getestet werden sollten: Untersuchung vor der Besamung Untersuchung kurz nach der Geburt
Primipara Stute X  
Zuchtstute X X
Hengst X  
Blutspender Pferde X  

Risikofaktoren für Neonatale Isoerythrolyse

Testinformationen:

Wichtig!

Bitte beachten Sie! Die Proben benötigen eine besonders schnelle Bearbeitung. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie uns so früh wie möglich vor dem Versand informieren, welche Tests Sie bestellen wollen. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail – wir teilen Ihnen die Probennummern zu und nennen Ihnen die Versandbedingungen und die Lieferadresse. Ebenfalls sollte der Versand so gelegt werden, dass die Proben möglichst am nächsten Tag bei uns eingehen. Bitte nicht freitags versenden!

Test: H300 - Blutgruppenprofil (Untersuchung vor dem Decken/ der Besamung)

Testen vor der Besamung

Der gesamte Zuchtbestand kann auf die Blutgruppenfaktoren Aa, Qa, Qb, Qc und andere getestet werden. Die gewonnene Information kann dauerhaft genutzt werden, um kompatible Stuten und Hengste miteinander zu paaren.

Verwendung Versand Preis und Dauer
 

  • Empfehlungen für zukünftige Zuchtplanungen, zur Reduktion des NI Risikos.
Wann: Jederzeit

Probe: 5mL Blut

Röhrchen: EDTA

Lagerung: 4°C

 

Preis: 60€ (ohne MwSt.)

Testdauer: 10 – 20 Tage

Test: H301 - Serum-Antikörper (Untersuchung vor dem Abfohlen)

Testen vor der Geburt

Bis zu zwei Wochen vor der Geburt kann getestet werden, ob die Antikörperkonzentration hoch genug ist, um das Fohlen zu beeinträchtigen. In diesem Falle muss das Fohlen beaufsichtigt werden und darf keine Muttermilch erhalten. Ein Tierarzt kann Sie beraten, wann das Fohlen die Muttermilch wieder trinken darf.

Verwendung Versand Preis und Dauer
 

  • Information, ob die Antikörperkonzentration im Serum der Stute eine Gefahr für das Fohlen darstellt
Wann: max. 2 Wochen vor der Geburt

Probe: 8-10mL Serum

Röhrchen: leer

Bitte das Blut, von dem das Serum entnommen wird, nur in ein Röhrchen ohne Gerinnungshemmer überführen!

Lagerung: 4°C oder -20°C

 

Preis: 42€ (ohne MwSt.)

Testdauer: 5 – 7 Tage

Test: H302 - NI Untersuchung (bei erkrankten Fohlen)

Testen auf Neonatale Isoerythrolyse

Ein Fohlen, das in der ersten Lebenswoche Anzeichen von NI aufweist (Lethargie, Gelbsucht, Fieber, Schwäche), muss unmittelbar in tierärztliche Behandlung gegeben werden. Blutgruppe und Antikörperkonzentration müssen getestet werden, um NI zu diagnostizieren. Das Blut und das Serum des Fohlens sowie das Blut der Mutter sollten hierfür getestet werden. Um die Diagnose zu bestätigen und um zukünftige Paarungen besser planen zu können, testet man Hengst und Stute.

Verwendung Versand Preis und Dauer
 

 

  • Information für den Tierarzt, um angemessen auf die Situation reagieren zu können.
Wann: Bei Erkrankung des Fohlens

Probe:

  • Fohlen: 5mL Blut und 8 – 10mL Serum
  • Stute: 8 – 10mL Serum
  • Hengst: 5mL Blut (wenn möglich)

Röhrchen: EDTA (Blut), leer (Serum)

Bitte das Blut, von dem das Serum entnommen wird, nur in ein Röhrchen ohne Gerinnungshemmer überführen!

Lagerung: 4°C

 

 

Preis: 200€ (ohne MwSt.)

Testdauer: 4 – 7 Tage

Test: H303 - Untersuchung der Kolostralmilch (vor der Lagerung)

Testen der Kolostralmilch

Das Kolostrum sollte auf Antikörper getestet werden, um sicher zu gehen, dass keine Gefahr von NI besteht.

Verwendung Versand Preis und Dauer
 

  • Information, ob die Antikörper im Kolostrum dem Fohlen gefährlich werden könnten.
Wann: vor der Einlagerung

Probe: 3 – 5mL Kolostrum

Röhrchen: leer

Lagerung: -20°C

 

Preis: 42€ (ohne MwSt.)

Testdauer: 5 – 7 Tage

Für Züchter und Zuchtverbände bieten wir Sonderpreise bzw. Preisnachlässe für all unsere Leistungen an. Mengenrabatte sind auch möglich. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.