Neuer Test verfügbar: Juvenile myoklonische Epilepsie (JME) für Rhodesian Ridgeback Hunde

Wussten Sie, dass etwa 15% der Rhodesian Ridgeback Hunde Träger für eine rasse-spezifische Form der Epilepsie sind? Juvenile myoklonische Epilepsie (JME), auch als Generalisierte Myoklonische Epilepsie mit Photosensibilität bekannt, ist eine Krankheit, in welcher betroffene Hunde plötzliche Muskelkrämpfe erleiden, oft ausgelöst durch helles Licht. Diese Krampfanfälle treten häufig in der Einschlafphase des Hundes auf.

Forscher haben eine genetische Mutation entdeckt, die diese Krankheit auslöst. Somit können nun auch Trägertiere identifiziert werden. Diese können sicher mit gesunden Tieren verpaart werden ohne betroffenen Nachwuchs zu zeugen. Somit kann diese Krankheit eliminiert werden, ohne die genetische Diversität einzuschränken. CAG bietet nun einen entsprechenden Test für diese Krankheit an.

Um mehr über den Juvenile myoklonische Epilepsie (JME) Test zu erfahren, klicken sie hier.