skip to Main Content
+49 7071 565 44 850 info@centerforanimalgenetics.com Facebook
Zwergwuchs in Friesen mit gesundheitlichen Einschränkungen

Symptome:

  • Kurze Beine, sonst normaler Körperbau
  • Einsenkung des Brustkorbes
  • Dauerhaft überdehnte Fesselgelenke
  • Lockere Sehnen an Beinen
  • Abnormaler Gang mit nach außen rotierenden Gliedmaßen

Allgemeine Information:

  • Abnormales Wachstum von Beinen und Brustkorb.
  • Betroffene Pferde haben einen normal großen Kopf und Körper, während die Beine kurz bleiben.
  • Auch der Brustkorb ist von dem abnormalen Knochenwachstum betroffen und kann zu Atembeschwerden führen, wenn die Einsenkung zu stark ausgeprägt ist.
  • Lockere Sehnen führen zu instabilen Gelenken und somit zu einem abnormalen Gang.

Erbgang: autosomal-rezessiv

→ Die Krankheit tritt nur auf, wenn beide Kopien des Gens (fd/fd) von der Mutation betroffen sind. Pferde, die nur eine Kopie der auslösenden Mutation haben (N/fd) sind klinisch gesunde Trägertiere.

Potenzielle Genotypen:

Genotyp: Das Pferd ist:
Auswirkungen:
N/N normal. Das Pferd besitzt keine Anlagen für den Friesenzwergwuchs und kann diese somit nicht an die Nachkommen weitergeben.
N/fd ein Träger.
Das Pferd ist ein klinisch gesunder Träger. Die Variation wird zu 50% an die Nachkommen weitergegeben, welche ebenfalls Träger sind.
fd/fd betroffen.
Die Variation wird zu 100% an die Nachkommen weitergegeben. Die Nachkommen sind Träger (N/fd).

 

Empfehlungen:

  • Trägertiere können mit normalen Tieren verpaart werden (N/fd x N/N). Bevor die Nachkommen für die Zucht verwendet werden, sollte getestet werden, ob diese normal oder Trägertiere sind.
  • Die Verpaarung von zwei Trägertieren (N/fd x N/fd) sollte vermieden werden, da eine Wahrscheinlichkeit von 25% besteht, dass die Nachkommen betroffen sind.
  • Betroffene Tiere (fd/fd) sollten von der Zucht ausgeschlossen werden.

Testinformationen: Dieser Mutationstest zeigt die Veränderung eines einzelnen Basenpaares im B4GALT7-Gen.

Leegwater, P.A., Vos-Loohuis, M., Ducro, B.J., Boegheim, I.J., van Steenbeek, F.G., Nijman, I.J., Monroe, G.R., Bastiaansen, J.W., Dibbits, B.W., van de Goor, L.H., Hellinga, I., Back, W., Schurink, A. : Dwarfism with joint laxity in Friesian horses is associated with a splice site mutation in B4GALT7. BMC Genomics 17:839, 2016. Pubmed reference: 27793082. DOI: 10.1186/s12864-016-3186-0.

Weitere Informationen sind auf der Webseite: Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Betroffene Rassen:

Friese

Test #: H119

Proben: Blut, Haare

Spezial-Preis: 30 € (netto)

Testdauer: 7 - 10 Tage

Back To Top