Überspringen zu Hauptinhalt
+49 7071 565 44 850 info@centerforanimalgenetics.com Facebook

Lokus Informationen: ECA7-Lokus

Erbgang: autosomal-rezessiv

→ Tiere mit einer Kopie der Mutation (N/mu) zeigen den Phänotyp nicht. Nur Tiere mit zwei Kopien der Mutation (mu/mu) haben die Mushroom Aufhellung.

Allgemeine Informationen:

  • Mushroom ist eine nur beim Shetland Pony vorkommende Fellfarbe.
  • Aufhellung von Phäomelanin (Fuchsfarbe) zu einem hellen Sepia-Farbton.
  • Mähne und Schweif sind häufig fast weiß.
  • Auch bei Pferden mit der Grundfarbe Braun kann Mushroom sich leicht auf die Fellfarbe auswirken.

Potenzielle Genotypen:

Genotyp: Auswirkungen:
N/N Keine Mushroom-Variante.
N/mu Eine Kopie der Mushroom-Variante → Das Pferd wird diese Variante mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 % an die Nachkommen weitergeben. Es hat die Mushroom-Aufhellung nicht.
mu/mu Zwei Kopien der Mushroom-Variante → Das Pferd wird diese Variante mit einer Wahrscheinlichkeit von 100 % an die Nachkommen weitergeben. Wenn das Pferd die Grundfarbe Fuchs hat, hat es die Mushroom-Aufhellung.

Testinformationen: Dieser Test zeigt eine Frameshift-Mutation (p.Asp201fs) im MFSD12Gen.

Tanaka J et al. (2019). Genome Wide Association Study Identifies Locus for the Mushroom Coat Color Dilution in Shetland Ponies. XXVII Plant and Animal Genome Conference, San Diego. Abstract number W359.

Weitere Informationen sind auf der Webseite: Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Mushroom bezeichnet die Aufhellung der Grundfarbe Fuchs zu einem hellen Sepia-Farbton. (Foto by Miniponys von der Asslitz)

Test #: H228

Proben: Blut, Haare

Preis: 35 € (netto)

Testdauer: 10-14 Tage

Ist nur eine Kopie des Mushroom Gens vorhanden (N/mu), hat das Pferd die Mushroomaufhellung nicht. (Foto by Miniponys von der Asslitz)

An den Anfang scrollen