Rassen: Europäisch Kurzhaar (EKH)

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Allgemeine Informationen: GM2 Gangliosidose (GM2-G) ist eine tödlich verlaufende neuromuskuläre Krankheit, auch als Sandhoff Krankheit bekannt. Die ersten Symptome treten im Alter von 6-8 Wochen auf. Betroffene Kitten sind normalerweise etwas kleiner als der restliche Wurf, leiden an Zittern, Koordinationsproblemen und können sehr schlecht Distanzen abschätzen. Die Symptome verschlechtern sich stetig und erreichen einen Punkt, an dem die Kitten nicht mehr Laufen und Fressen können, sodass sie spätestens im Alter von 4 Monaten eingeschläfert werden müssen.

Erbgang: GM2-G ist eine autosomal-rezessive Erbkrankheit. Tiere, die zwei Kopien des mutierten Gens haben (gm2/gm2), sind von GM2-G betroffen. Tiere, die nur eine Kopie des mutierten Gens haben, sind klinisch gesunde Trägertiere (N/gm2).

Potenzielle Genotypen:

N/N Die Katze ist gesund und kann keinen GM2-G betroffenen Nachwuchs produzieren.
N/gm2 Die Katze ist Träger von GM2-G und kann das betroffene Allel mit der Mutation zu 50% an den Nachwuchs weitergeben. Bei der Zucht mit einem zweiten Trägertier (N/gm2), wird der Nachwuchs zu 25% gesund, zu 50% ein Träger und zu 25% betroffen sein.
gm2/gm2 Die Katze ist von GM2-G betroffen. Bei einer Verpaarung mit einem gesunden Tier wird der Nachwuchs zu 100% ein Träger sein. Bei einer Verpaarung mit einem Träger (N/gm2), wird der Nachwuchs zu 50% ein Träger und zu 50% betroffen sein.

 

Empfehlungen:

  • Trägertiere können mit gesunden Tieren verpaart werden (N/gm2 x N/N) und einen gesunden Nachwuchs produzieren. Bevor der Nachwuchs jedoch für die Zucht verwendet wird, sollte getestet werden, ob er gesund oder ein Träger ist.
  • Die Verpaarung von zwei Trägertieren (N/gm2 x N/gm2) wird nicht empfohlen, da es eine Wahrscheinlichkeit von 25% gibt, dass der Nachwuchs betroffen ist.
  • Betroffene Tiere (gm2/gm2) sollten nicht für die Zucht verwendet werden.

Testinformationen: Dieser Mutationstest detektiert eine Inversion von 25 Basenpaaren im HEXB Gen.

Martin, DR., Krum, BK., Varadarajan, GS., Hathcock, TL., Smith, BF., Baker, HJ.: An inversion of 25 base pairs causes feline GM2 gangliosidosis variant. Exp Neurol 187:30-7, 2004. Pubmed reference: 15081585. DOI: 10.1016/j.expneurol.2004.01.008.

Weitere Informationen sind auf der Webseite Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Gentest #: C106
Preis: 35 € (ohne MwSt.)
Testdauer: 7-10 Tage