Fell Phänotyp: Langhaar vs. Kurzhaar

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Gen Informationen: FGF5

Erbgang: Der Phänotyp „Langhaar“ wird autosomal-rezessiv vererbt. Daher ist es möglich, dass Kurzhaar-Katzen Anlageträger (heterozygot) für eine der vier Mutationen sind.

Mutation 1: Insertion eines Basenpaares im FGF6 Gen (nur in Ragdoll Katzen)

Mutation 2: Veränderung eines einzelnen Basenpaares im FGF5 Gen (nur in Norwegischen Waldkatzen)

Mutation 3: Deletion eines Basenpaares im FGF5 Gen (Ragdoll, Maine Coon)

Mutation 4: Veränderung eines einzelnen Basenpaares im FGF5 Gen (in allen Rassen).

Langhaar Katzen können homozygot für eine dieser Mutationen oder komplex heterozygot (2 verschiedene Mutationen) sein.

Testinformationen: Dieser Test detektiert alle 4 möglichen Mutationen im FGF5 Gen.

Kehler, J.S., David, V.A., Schäffer, A.A., Bajema, K., Eizirik, E., Ryugo, D.K., Hannah, S.S., O’Brien, S.J., Menotti-Raymond, M.: Four independent mutations in the feline fibroblast growth factor 5 gene determine the long-haired phenotype in domestic cats. J Hered 98:555-66, 2007. Pubmed reference: 17767004. Doi: 10.1093/jhered/esm072.

Weitere Informationen sind auf der Webseite Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Gentest #: C213
Preis: 60 € (ohne MwSt.)
Testdauer: 7-10 Tage