Rassen: Bull Terrier

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Allgemeine Informationen: Bei der Polyzystische Nierenerkrankung (PKD) kommt es zu einer Zystenbildung in den Nieren, die zu chronischen Nierenversagen bei betroffenen Hunden mittleren oder älteren Alters führen kann.

Erbgang: Polyzystische Nierenerkrankung (PKD) ist eine autosomal-dominante Erbkrankheit. Eine Kopie des mutierten Gens (n/PKD) reicht aus, um an PKD zu erkranken. Außerdem wird die Krankheit zu 50% an den Nachwuchs weitergegeben.

Potenzielle Genotypen:

n/n Der Hund ist gesund und kann keinen PKD betroffenen Nachwuchs produzieren.

n/PKD Der Hund Pferd ist von PKD betroffen und gibt das betroffene Allel mit der Mutation zu 50% an den Nachwuchs weiter.

PKD/PKD Der Hund ist von PKD betroffen und gibt das betroffene Allel mit der Mutation zu 100% an den Nachwuchs weiter.

Empfehlungen:

  • Trägertiere (n/PKD) oder betroffene Tiere (PKD/PKD) sollten nicht für die Zucht verwendet werden

Testinformationen: Dieser Mutationstest detektiert eine Veränderung eines einzelnen Basenpaares im Exon 29 des PKD1 Gens.

Gharahkhani, P., O’Leary, C.A., Kyaw-Tanner, M., Sturm, R.A., Duffy, D.L.: A non-synonymous mutation in the canine Pkd1 gene is associated with autosomal dominant polycystic kidney disease in Bull Terriers PLoS ONE 6:e22455, 2011. DOI: 10.1371/journal.pone.0022455

Weitere Informationen sind auf der Webseite Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Gentest #: D110
Preis: 35 € (ohne MwSt.)
Testdauer: 7-10 Tage