skip to Main Content
+49 7071 565 44 850 info@centerforanimalgenetics.com Facebook

Rassen: Chinese Crested, Chihuahuas

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Allgemeine Informationen: Neuronale Ceroid Lipofuszinose 7 (NCL7) ist eine Form der neurodegenerative Erkrankung, bei der es zu einer übermäßigen Einlagerung von Lipopigmenten (Lipofuszin) kommt. Sie wurde nun erstmals in einem Chinese Crested Hund identifiziert. Die ersten Symptome traten im Alter von 12-18 Monaten auf. Der betroffene Hund litt an Erblindung, Orientierungsstörungen und Angstzustände. Mit dem Fortschreiten der Krankheit kamen noch ein gestörtes Fress- und Schlafverhalten und eine Rastlosigkeit hinzu. Der Hund musste eingeschläfert werden.

Erbgang: Neuronale Ceroid Lipofuszinose 7 (NCL7) ist eine autosomal-rezessive Erbkrankheit. Tiere, die zwei Kopien des mutierten Gens haben (ncl7/ncl7), sind von NCL7 betroffen. Tiere, die nur eine Kopie des mutierten Gens haben, sind klinisch gesunde Trägertiere (N/ncl7).

Potenzielle Genotypen:

N/N Der Hund ist gesund und kann keinen NCL7 betroffenen Nachwuchs produzieren.

N/ncl7 Der Hund ist Träger von NCL7 und kann das betroffene Allel mit der Mutation zu 50% an den Nachwuchs weitergeben. Bei der Zucht mit einem zweiten Trägertier, wird der Nachwuchs zu 25% gesund, zu 50% ein Träger und zu 25% betroffen sein.

ncl7/ncl7 Der Hund ist von NCL7 betroffen. Bei einer Verpaarung mit einem gesunden Tier wird der Nachwuchs zu 100% ein Träger sein. Bei einer Verpaarung mit einem N/ncl7 Träger wird der Nachwuchs zu 50% ein Träger und zu 50% betroffen sein.

Empfehlungen:

  • Trägertiere können mit gesunden Tieren verpaart werden (N/ncl7 x N/N) und einen gesunden Nachwuchs produzieren. Bevor der Nachwuchs jedoch für die Zucht verwendet wird, sollte getestet werden, ob er gesund oder ein Träger ist.
  • Die Verpaarung von zwei Trägertieren (N/ncl7 x N/ncl7) wird nicht empfohlen, da es eine Wahrscheinlichkeit von 25% gibt, dass der Nachwuchs betroffen ist.
  • Betroffene Tiere (ncl7/ncl7) sollten nicht für die Zucht verwendet werden.

Testinformationen: Dieser Mutationstest detektiert eine Deletion eines einzelnen Basenpaares im MFSD8 Gen.

Ashwini, A., D’Angelo, A., Yamato, O., Giordano, C., Cagnotti, G., Harcourt-Brown, T., Mhlanga-Mutangadura, T., Guo, J., Johnson, G.S., Katz, M.L. :Neuronal ceroid lipofuscinosis associated with an MFSD8 mutation in Chihuahuas. Mol Genet Metab 118:326-32, 2016. Pubmed reference: 27211611. DOI: 10.1016/j.ymgme.2016.05.008.

Guo J, O’Brien DP, Mhlanga-Mutangadura T, Olby NJ, Taylor JF, Schnabel RD, Katz ML, Johnson GS.: A rare homozygous MFSD8 single-base-pair deletion and frameshift in the whole genome sequence of a Chinese Crested dog with neuronal ceroid lipofuscinosis. BMC Veterinary Research 2015, 10:960 doi:10.1186/s12917-014-0181-z.

Weitere Informationen sind auf der Webseite Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Gentest #: D301

Preis: 35 € (ohne MwSt.)

Testdauer: 7-10 Tage

Back To Top