skip to Main Content
+49 7071 565 44 850 info@centerforanimalgenetics.com Facebook

Rassen: American Bulldog

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Allgemeine Informationen: Neuronale Ceroid Lipofuszinose 10 (NCL10) ist eine Form der neurodegenerative Erkrankung, bei der es zu einer übermäßigen Einlagerung von Lipopigmenten (Lipofuszin) kommt. Die ersten Symptome traten im Alter von 2 Jahren auf. Der Krankheitsverlauf ist langsam und beginnt mit Koordinationsschwierigkeiten bis hin zu Lähmung von Gliedmaßen, welches dann auch im Alter von 7 Jahren zum Tod führen kann.

Erbgang: Neuronale Ceroid Lipofuszinose 10 (NCL10) ist eine autosomal-rezessive Erbkrankheit. Tiere, die zwei Kopien des mutierten Gens haben (ncl10/ncl10), sind von NCL10 betroffen. Tiere, die nur eine Kopie des mutierten Gens haben, sind klinisch gesunde Trägertiere (N/ncl10).

Potenzielle Genotypen:

N/N Der Hund ist gesund und kann keinen NCL10 betroffenen Nachwuchs produzieren.

N/ncl10 Der Hund ist Träger von NCL10 und kann das betroffene Allel mit der Mutation zu 50% an den Nachwuchs weitergeben. Bei der Zucht mit einem zweiten Trägertier, wird der Nachwuchs zu 25% gesund, zu 50% ein Träger und zu 25% betroffen sein.

ncl10/ncl10 Der Hund ist von NCL10 betroffen. Bei einer Verpaarung mit einem gesunden Tier wird der Nachwuchs zu 100% ein Träger sein. Bei einer Verpaarung mit einem N/ncl10 Träger wird der Nachwuchs zu 50% ein Träger und zu 50% betroffen sein.

Empfehlungen:

  • Trägertiere können mit gesunden Tieren verpaart werden (N/ncl10 x N/N) und einen gesunden Nachwuchs produzieren. Bevor der Nachwuchs jedoch für die Zucht verwendet wird, sollte getestet werden, ob er gesund oder ein Träger ist.
  • Die Verpaarung von zwei Trägertieren (N/ncl10 x N/ncl10) wird nicht empfohlen, da es eine Wahrscheinlichkeit von 25% gibt, dass der Nachwuchs betroffen ist.
  • Betroffene Tiere (ncl10/ncl10) sollten nicht für die Zucht verwendet werden.

Testinformationen: Dieser Mutationstest detektiert eine Veränderung eines einzelnen Basenpaares im Exon 5 des CTSD Gens.

Awano, T., Katz, ML., O’Brien, DP., Taylor, JF., Evans, J., Khan, S., Sohar, I., Lobel, P., Johnson, GS.: A mutation in the cathepsin D gene (CTSD) in American Bulldogs with neuronal ceroid lipofuscinosis. Mol Genet Metab 87:341-8, 2006. Pubmed reference: 16386934. Doi: 10.1016/j.ymgme.2005.11.005.

Weitere Informationen sind auf der Webseite Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Gentest #: D189

Preis: 35 € (ohne MwSt.)

Testdauer: 7-10 Tage

Back To Top