skip to Main Content
+49 7071 565 44 850 info@centerforanimalgenetics.com Facebook

Rassen: Zwergspitz

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Allgemeine Informationen: Hunde mit der Vitamin D-abhängige Rachitis Typ 2 (HVDRR) zeigen Haarlose stellen und im Allgemeinen weniger Behaarung als Wurfgeschwister auf. Betroffene Welpen leiden an Lahmheit und einer fortschreitenden Beugung der Beine. Ein niedriges Calciumlevel macht die Knochen zusätzlich noch brüchig. Die meisten betroffenen Welpen müssen aufgrund der geringen Lebensqualität eingeschläfert werden.

Erbgang: Die Vitamin D-abhängige Rachitis Typ 2 (HVDRR) wird autosomal-rezessive vererbt. Tiere, die zwei Kopien des mutierten Gens haben (hvdrr/hvdrr), sind von HVDRR betroffen. Tiere, die nur eine Kopie des mutierten Gens haben, sind klinisch gesunde Trägertiere (N/hvdrr).

Potenzielle Genotypen:

N/N Der Hund ist gesund und kann keinen HVDRR betroffenen Nachwuchs produzieren.

N/hvdrr Der Hund ist Träger von HVDRR und kann das betroffene Allel mit der Mutation zu 50% an den Nachwuchs weitergeben. Bei der Zucht mit einem zweiten Trägertier, wird der Nachwuchs zu 25% gesund, zu 50% ein Träger und zu 25% betroffen sein.

hvdrr/hvdrr Der Hund ist von HVDRR betroffen. Bei einer Verpaarung mit einem gesunden Tier wird der Nachwuchs zu 100% ein Träger sein. Bei einer Verpaarung mit einem N/hvdrr Träger wird der Nachwuchs zu 50% ein Träger und zu 50% betroffen sein.

Empfehlungen:

  • Trägertiere können mit gesunden Tieren verpaart werden (N/hvdrr x N/N) und einen gesunden Nachwuchs produzieren. Bevor der Nachwuchs jedoch für die Zucht verwendet wird, sollte getestet werden, ob er gesund oder ein Träger ist.
  • Die Verpaarung von zwei Trägertieren (N/hvdrr x N/hvdrr) wird nicht empfohlen, da es eine Wahrscheinlichkeit von 25% gibt, dass der Nachwuchs betroffen ist.
  • Betroffene Tiere (hvdrr/hvdrr) sollten nicht für die Zucht verwendet werden.

Testinformationen: Dieser Mutationstest detektiert eine Deletion eines einzelnen Basenpaares im VDR Gen.

LeVine, DN., Zhou, Y., Ghiloni, RJ., Fields, EL., Birkenheuer, AJ., Gookin, JL., Roberston, ID., Malloy, PJ., Feldman, D.: Hereditary 1,25-dihydroxyvitamin D-resistant rickets in a Pomeranian dog caused by a novel mutation in the vitamin D receptor gene. J Vet Intern Med 23:1278-83, 2009. Pubmed reference: 19909429. DOI: 10.1111/j.1939-1676.2009.0405.x

Weitere Informationen sind auf der Webseite Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Gentest #: D327

Preis: 35 € (ohne MwSt.)

Testdauer: 7-10 Tage

Back To Top