Rassen: Chesapeake Bay Retriever

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Allgemeine Informationen: Ektodermale Dysplasie (ED) ist eine Hauterkrankung, bei der betroffene Welpen extrem dünne und brüchige Haut aufweisen, die sich schon durch leichte Berührungen ablöst. Welpen mit dieser Erkrankung werden meist direkt nach der Geburt eingeschläfert.

Erbgang: ED ist eine autosomal-rezessive Erbkrankheit. Tiere, die zwei Kopien des mutierten Gens haben (ed/ed), sind von ED betroffen. Tiere, die nur eine Kopie des mutierten Gens haben, sind klinisch gesunde Trägertiere (N/ed).

Potenzielle Genotypen:

N/N Der Hund ist gesund und kann keinen ED betroffenen Nachwuchs produzieren.

N/ed Der Hund ist Träger von ED und kann das betroffene Allel mit der Mutation zu 50% an den Nachwuchs weitergeben. Bei der Zucht mit einem zweiten Trägertier, wird der Nachwuchs zu 25% gesund, zu 50% ein Träger und zu 25% betroffen sein.

ed/ed Der Hund ist von ED betroffen und erreicht das Zuchtalter nicht.

Empfehlungen:

  • Trägertiere können mit gesunden Tieren verpaart werden (N/ed x N/N) und einen gesunden Nachwuchs produzieren. Bevor der Nachwuchs jedoch für die Zucht verwendet wird, sollte getestet werden, ob er gesund oder ein Träger ist.
  • Die Verpaarung von zwei Trägertieren (N/ed x N/ed) wird nicht empfohlen, da es eine Wahrscheinlichkeit von 25% gibt, dass der Nachwuchs betroffen ist.

Testinformationen: Dieser Mutationstest detektiert eine Veränderung eines einzelnen Basenpaares im Intron 1 des PKP1 Gens.

Olivry, T., Linder, K.E., Wang, P., Bizikova, P., Bernstein, J.A., Dunston, S.M., Paps, J.S., Casal, M.L.: Deficient plakophilin-1 expression due to a mutation in PKP1 causes ectodermal dysplasia-skin fragility syndrome in Chesapeake Bay retriever dogs. PLoS One 7:e32072, 2012. Pubmed reference: 22384142. Doi: 10.1371/journal.pone.0032072.

Weitere Informationen sind auf der Webseite Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Gentest #: D129
Preis: 35 € (ohne MwSt.)
Testdauer: 7-10 Tage