Rassen: Italienisches Windspiel

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Allgemeine Informationen: Amelogenesis Imperfecta (AI) ist auch als familiäre Enamel Hypoplasie (FEH) bekannt. Bei dieser Erkrankung wird der Zahn nicht vollständig von Enamel (Zahnschmelz) bedeckt. Die Zähne sind kleiner als bei gesunden Tieren und haben meist eine unebene Oberfläche mit dunkleren Flecken.

Erbgang: Amelogenesis Imperfecta (AI) wird autosomal-rezessive vererbt. Tiere, die zwei Kopien des mutierten Gens haben (ai/ai), sind von AI betroffen. Tiere, die nur eine Kopie des mutierten Gens haben, sind klinisch gesunde Trägertiere (N/ai).

Potenzielle Genotypen:

N/N Der Hund ist gesund und kann keinen AI betroffenen Nachwuchs produzieren.

N/ai Der Hund ist Träger von AI und kann das betroffene Allel mit der Mutation zu 50% an den Nachwuchs weitergeben. Bei der Zucht mit einem zweiten Trägertier, wird der Nachwuchs zu 25% gesund, zu 50% ein Träger und zu 25% betroffen sein.

ai/ai Der Hund ist von AI betroffen. Bei einer Verpaarung mit einem gesunden Tier wird der Nachwuchs zu 100% ein Träger sein. Bei einer Verpaarung mit einem N/ai Träger wird der Nachwuchs zu 50% ein Träger und zu 50% betroffen sein.

Empfehlungen:

  • Diese Erkrankung hat einen rein kosmetischen Einfluss und beeinflusst die Gesundheit der Hunde nicht. Bevor betroffene Hunde von der Zucht ausgeschlossen werden, sollte der Züchter die anderen Eigenschaften des Hundes gegen dieses äußere/kosmetische „Manko“ abwägen.

Testinformationen: Dieser Mutationstest detektiert eine Deletion 5 einzelner Basenpaare im Exon 10 des ENAM Gens.

Gandolfi, B., Liu, H., Griffioen, L., Pedersen, N.C.: Simple recessive mutation in ENAM is associated with amelogenesis imperfecta in Italian Greyhounds. Anim Genet 44:569-78, 2013. Pubmed reference: 23638899. DOI: 10.1111/age.12043

Weitere Informationen sind auf der Webseite Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Gentest #: D332
Preis: 35 € (Ohne MwSt.)
Testdauer: 7-10 Tage