Überspringen zu Hauptinhalt
+49 7071 565 44 850 info@centerforanimalgenetics.com Facebook

Lokus Informationen: K-Lokus: KB-Allel

Allgemeine Informationen:

  • Der Hund ist am ganzen Körper schwarz.
  • Die Farbe wird durch das KB-Allel des K-Lokus bewirkt.
  • Der K-Lokus besitzt verschiedene Allele über die bestimmt wird, ob und wo der Farbstoff Phäomelanin (rote/helle Farbe) zusätzlich zu Eumelanin (dunkle Farbe) gebildet werden kann.
    • Das KB-Allel wird dominant vererbt und codiert für eine schwarze Fellfarbe, Phäomelanin (rote/helle Farbe) kann nicht gebildet werden.
    • Das kbr-Allel wird rezessiv vererbt und codiert für die Zeichnung „Brindle/Gestromt“, Phäomelanin kann an einigen Stellen gebildet werden.
    • Das ky-Allel wird rezessiv vererbt und lässt die Bildung von Phäomelanin zu, welches am ganzen Körper produziert werden kann.
  • Das KB-Allel für Dominant Schwarz unterdrückt den Agouti-Lokus.
  • Damit die Agouti-Färbungen im Phänotyp sichtbar sind, muss auf dem K-Lokus der Genotyp ky/ky vorliegen oder, damit sie zum Teil sichtbar sind (Stromung/Brindle), der Genotyp kbr/kbr.
  • Hunde mit einer hellen Farbe (e/e) können im Phänotyp nicht Dominant Schwarz sein, da kein Eumelanin (dunkle Farbe) gebildet wird. sie können aber Dominantes Schwarz im Genotyp tragen und an Nachkommen weitergeben.
  • Dominant Schwarz kann durch das b-Allel des B-Lokus zu der Farbe „Brown“ aufgehellt werden.

Erbgang: autosomal-dominant

→ Tiere mit einer oder zwei Kopien des Gens (KB/kbr, KB/ky, KB/KB) zeigen den Phänotyp Dominantes Schwarz. Bei Tieren mit keiner Kopie des Gens kann Phäomelanin gebildet werden.

Mögliche Genotypen:

Genotyp: Auswirkungen:
kbr/kbr, ky/ky Keine Kopie für Dominantes Schwarz → Keine Anlage für Dominantes Schwarz, es kann Phäomelanin am ganzen Körper (ky/ky) oder in Teilbereichen (kbr/kbr) gebildet werden.
KB/kbr, KB/ky Eine Kopie für Dominantes Schwarz→ Die Farbe Dominantes Schwarz wird ausgeprägt, der Hund ist schwarz.
KB/KB Zwei Kopien für Dominantes Schwarz → Die Farbe Dominantes Schwarz wird ausgeprägt, der Hund ist schwarz.

Testinformationen: Dieser Test detektiert eine Deletion von 3 Basenpaaren im CBD103 Gen, die „dominant Black“ verursacht. Mit diesem Test kann jedoch nicht auf das Brindle-Muster kbr/kbr getestet werden.

Candille, SI., Kaelin, CB., Cattanach, BM., Yu, B., Thompson, DA., Nix, MA., Kerns, JA., Schmutz, SM., Millhauser, GL., Barsh, GS.: A beta-Defensin Mutation Causes Black Coat Color in Domestic Dogs. Science 318:1418-23, 2007. Pubmed reference: 17947548. DOI: 10.1126/science.1147880

Weitere Informationen sind auf der Webseite: Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Test #: D213

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Preis: 35 € (netto)

Testdauer: 10-14 Tage

Ein Labrador Retriever mit der Farbe „Dominantes Schwarz“.
An den Anfang scrollen