Überspringen zu Hauptinhalt
+49 7071 565 44 850 info@centerforanimalgenetics.com Facebook

Lokus Informationen: E-Lokus (Extension): Em-Allel

Allgemeine Informationen:

  • Der Hund hat eine schwarze Gesichtsmaske in unterschiedlich weitläufiger Ausprägung.
  • Diese Färbung wird durch das Em-Allel des Extension-Lokus bewirkt.
  • Der E-Lokus besitzt verschiedene Allele über die bestimmt wird, ob und wo der Farbstoff Eumelanin (schwarze Farbe) gebildet werden kann.
    • Das E-Allel wird dominant vererbt und codiert für eine dunkle Fellfarbe (Wildtyp).
    • Das Em-Allel wird dominant vererbt und codiert für die Zeichnung „Schwarzmaske“.
    • Das Eg-Allel wird dominant vererbt und codiert für die Zeichnung „Grizzle/Domino“ in Salukis und Afghanischen Windhunden
    • Das e-Allel wird rezessiv verebt und codiert für eine helle Grundfarbe (rot/cream).
  • Die schwarze Maske ist besonders gut bei Hunden mit der Farbe Fawn/Sable zusehen.
  • Bei schwarzen Hunden (Rezessives Schwarz oder Dominantes Schwarz) ist die Maske im Phänotyp nicht zu erkennen, sie können aber Schwarzmaske im Genotyp tragen und an Nachkommen weitergeben.

Erbgang: autosomal-dominant

→ Tiere mit einer oder zwei Kopien des Gens (Em/E, Em/e, Em/Em) zeigen den Phänotyp Schwarzmaske. Tiere mit keiner Kopie des Gens haben eine helle Grundfarbe (e/e) oder eine dunkle Grundfarbe (E/e, E/E).

Mögliche Genotypen:

Genotyp: Auswirkungen:
e/e, E/E Keine Kopie für Schwarzmaske → Keine Anlage für Schwarzmaske, der Hund hat eine helle Grundfarbe (e/e) oder eine dunkle Grundfarbe (E/e, E/E).
Em/e, Em/E Eine Kopie für Schwarzmaske→ Die Farbe Schwarzmaske wird ausgeprägt, der Hund hat eine schwarze Maske.
Em/Em Zwei Kopien für Schwarzmaske → Die Farbe Schwarzmaske wird ausgeprägt, der Hund hat eine schwarze Maske.

Testinformationen: Dieser Test detektiert das Em-Allele im E-Lokus. Eine Veränderung eines einzelnen Basenpaares im MC1R Gen verursacht die dunklen Verfärbungen im Gesicht.

Schmutz, SM., Berryere, TG., Ellinwood, NM., Kerns, JA., Barsh, GS.: MC1R studies in dogs with melanistic mask or brindle patterns. J Hered 94:69-73, 2003. Pubmed reference: 12692165

Weitere Informationen sind auf der Webseite: Online Mendelian Inheritance in Animals verfügbar.

Test #: D207

Proben: Blut, Mundschleimhautabstrich

Preis: 35 € (netto)

Testdauer: 10-14 Tage

Ein Malinois mit „Schwarzmaske“.
Ein Bullmastiff der Farbe Fawn/Sable mit „Schwarzmaske“.
An den Anfang scrollen