skip to Main Content
+49 7071 565 44 850 info@centerforanimalgenetics.com Facebook

Die CPV e.V. priorisiert das „Hoof Wall Separation Disease (HWSD)“ bei Connemaraponys

Die „Connemarapony Vereinigung e.V.“ (CPV e.V.) macht das „Hoof Wall Separation Disease (HWSD)“ oder auch „Hufwand-Ablösungssyndrom“  zur Priorität: Für jede neue Fohlenregistrierung ab 2018 muss demnach ein Testergebnis für diese Erbkrankheit vorliegen. HWSD verursacht bei Connamaraponys das Ablösen der Hufwand. Der Verlauf dieser Erbkrankheit variiert stark: Während manche Ponys kaum merkliche Symptome zeigen, kann es bei anderen zu schwerwiegenden Problemen, bis hin zum Einschläfern des Tieres kommen. Die Krankheit lässt sich jedoch durch informierte Zuchtentscheidungen, basierend auf dem Genom der Tiere, vermeiden.

HWSD wird autosomal-rezessiv vererbt, d.h. auch klinisch unauffällige Tiere können die auslösende Mutation in sich tragen. Diese Individuen werden „Träger“ oder „Trägertiere“ genannt. Anhand eines Gentests können diese Trägertiere erkannt werden. Diese sind nicht selbst vom HWSD betroffen, können jedoch, bei Paarung mit einem weiteren Träger, kranken Nachwuchs produzieren. Verhindert man solche Paarungen, kann man nicht nur die eigene Nachzucht schützen, sondern auch die allgemeine Ausbreitung dieser Krankheit reduzieren.

Ab 2018 müssen alle Fohlen getestet werden, deren Eltern bzw. ein Elternteil, nachweislich das HWSD-Gen in sich tragen, oder deren HWSD-Status unbekannt ist. Sind beide Elternteile jedoch bereits “normal“ für das auslösende Gen getestet worden, muss der Nachwuchs nicht mehr getestet werden, da dieser automatisch „normal (durch Abstammung)“ sein wird. Für Züchter ist es daher empfehlenswert Zuchtstuten und –hengste testen zu lassen.

Die CPV-ev hat außerdem beschlossen, dass die Identität der getesteten Fohlen verifiziert werden muss, damit das Testergebnis anerkannt werden kann. Das heißt, dass die Proben für den Gentest von einem Tierarzt oder einem Repräsentanten des Zuchtverbandes entnommen werden müssen. Fohlen, die bereits getestet wurden, jedoch ohne Identitätsverifizierung, müssen erneut getestet werden.

CAG bietet den HWSD-Test temporär zu einem vergünstigten Preis an. Außerdem gibt es einen speziellen Kombo-Preis für den HWSD-Test inklusive Identitätstest.

Unter diesem Link finden Sie den von der „Connemarapony Vereinigung e.V.“ zur Verfügung gestellten Info-Flyer und Informationen zu unserem HWSD-Gentest. Für Mitglieder der CPV finden Sie dort ebenfalls ein gesondertes Bestellformular.

Back To Top